Hund mit Durchfall: 5 Hausmittel gegen Verdauungsprobleme

Hund mit Durchfall

Ein Hund mit Durchfall kann für Besitzer besorgniserregend sein. Verdauungsprobleme können bei Hunden verschiedene Ursachen haben und zu Unbehagen führen. Während ein Tierarztbesuch wichtig ist, gibt es auch einige Hausmittel, die dabei helfen können, deinem Vierbeiner Erleichterung zu verschaffen.

Das Wichtigste in Kürze


1

Ursachen

Durchfall wird meistens durch falsche Ernährung, Infektionen oder einer geschwächten Darmflora ausgelöst.



Ursachen von Durchfall bei Hunden

Durchfall beim Hund kann verschiedene Ursachen haben. Hier sind einige der häufigsten:

Falsche Ernährung

Eine falsche Ernährung kann zu Verdauungsproblemen und Durchfall führen. Wenn Ihr Hund zu viel Fett oder unverdauliche Nahrungsmittel wie Kauknochen oder Gras frisst, kann dies zu Durchfall führen. Auch künstliche Inhaltsstoffe in herkömmlichem Hundefutter kann der Auslöser sein.

Parasiten und Würmer

Parasiten und Würmer können auch Durchfall bei Hunden verursachen. Wenn dein Hund in Kontakt mit infizierten Tieren oder Kot kommt, kann er sich mit Parasiten oder Würmern infizieren.

Stress und Angst

Stress und Angst können auch zu Durchfall bei Hunden führen. Wenn dein Hund gestresst oder ängstlich ist, kann dies seine Verdauung beeinträchtigen und zu Durchfall führen.

Infektionen und Krankheiten

Infektionen mit z.B. Giardien, Salmonellen oder Krankheiten wie z.B. eine Dickdarmentzündung können ebenfalls Durchfall bei Hunden verursachen. Wenn dein Hund Symptome wie Durchfall, Erbrechen oder Appetitlosigkeit zeigt, solltest Du ihn von einem Tierarzt untersuchen lassen.

Symptome von Durchfallerkrankungen bei Hunden

Es gibt verschiedene Symptome, die auf Durchfall bei Hunden hinweisen können. Hier sind einige der häufigsten:

Häufiger Stuhlgang

Wenn dein Hund häufiger als normal Stuhlgang hat, kann dies ein Anzeichen für Durchfall sein.

Weicher oder flüssiger Stuhl

Durchfall zeigt sich als weicher oder flüssiger Kotabsatz.

Blutiger Stuhl

Wenn der Stuhl deines Hundes blutig ist, kann dies ein Anzeichen für eine ernste Erkrankung sein und er sollte sofort von einem Tierarzt untersucht werden.

Schleimiger Stuhl

Schleimiger Durchfall bei Hunden kann auf verschiedene gesundheitliche Probleme hinweisen. Mögliche Gründe können eine Entzündung oder Reizdarm sein.

Appetitlosigkeit

Wenn dein Hund keinen Appetit hat, kann dies ein Anzeichen für Durchfall oder eine andere Erkrankung sein.

Natürliche Hausmittel zur Behandlung von Hunden mit Durchfall

Was kannst Du sofort tun? Es gibt verschiedene natürliche Heilmittel, die bei der Behandlung von Durchfall bei Hunden helfen können.

1

Schonkost
Eine leichte, gut verdauliche Diät kann helfen, den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen. Gekochtes Hühnchen mit Reis oder gekochter Kürbis ohne Gewürze sind Optionen, die den Magen beruhigen können.

2

Faserreiche Nahrung
Ballaststoffe können helfen, den Stuhl zu regulieren. Gekochte Süßkartoffel oder Kürbis sind reich an Ballaststoffen und können dazu beitragen, den Durchfall zu lindern.

3

Flohsamen oder Flohsamenschalen
Flohsamen oder Flohsamenschalen können helfen, den Stuhl deines Hundes zu festigen und Durchfall zu lindern.

4

Kamillentee
Kamillentee wirkt beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt. Geben Sie dem Hund etwas abgekühlten Kamillentee zum Trinken, um den Verdauungstrakt zu unterstützen.

5

Reiswasser
Koche eine kleine Menge Reis in viel Wasser. Das resultierende Kochwasser ist leicht verdaulich und kann dem Hund helfen, sich zu erholen.


Während Hausmittel bei akutem Durchfall helfen können, ist es wichtig, langfristig die Darmgesundheit des Hundes zu unterstützen.

Wenn dein Hund während oder nach dem Durchfall zusätzlich an Juckreiz, Pfotenlecken oder Grasfressen leidet, könnte er von einer Dysbiose betroffen sein.

Die Darmflora spielt eine wichtige Rolle bei der Gesundheit des Hundes. Wenn der Darm von „schlechten Bakterien“ überwältigt wird (sogenannte Dysbiose), kann das folglich den gesamten Körper beeinträchtigen. Aufgrund des geschwächten Immunsystems reagiert der Körper empfindlicher gegenüber Allergenen in der Nahrung oder in der Luft, welche den Juckreiz verursachen können.

Dr. Ilse Ertl hat kürzlich ein neues Video veröffentlicht, indem alle Details dazu erklärt werden. Es wird auch gezeigt, WARUM dein Hund an einer Dysbiose leiden könnte und was du JETZT dagegen tun kannst.

Hier klicken, um das Video kostenlos anzusehen:

Prä- und Probiotika

Als Probiotika bezeichnet man die „guten“ Bakterien für die Darmflora. Sie verdrängen schädliche Bakterien und bringen das Mikrobiom wieder ins Gleichgewicht.

Diese guten Darmbakterien brauchen auch spezielle Nährstoffe, mit denen sie ernährt werden müssen. Diese Nährstoffe werden Präbiotika genannt.

In unserem Nahrungsergänzungsmittel “Probiotika Mix für Hunde befinden sich neben Pro- und Präbiotika auch Superfoods wie Flohsamenschalen und Fenchel, sowie ballaststoffreiche Zutaten wie Karotte und Eschenrinde. Alternativ bieten wir auch probiotische Verdauungs-Snacks für Hunde an.

Du kannst es risikolos testen mit unserer 60 Tage Geld-Zurück-Garantie.

Vorbeugung von Durchfall bei Hunden

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die Du ergreifen kannst, um Durchfall bei deinem Hund vorzubeugen.

Gesunde Ernährung

Füttere deinen Hund mit hochwertigem und ausgewogenem Hundefutter. Vermeide plötzliche Futterumstellungen, da dies zu Verdauungsstörungen führen kann. Es ist wichtig, Futterallergien oder Unverträglichkeiten zu berücksichtigen und gegebenenfalls die Ernährung anzupassen.

Das Hundefutter sollte möglichst wenig Getreide, Zucker und künstliche Inhaltsstoffe wie Konservierungs- und Farbstoffe enthalten.

Regelmäßige Entwurmung

Halte die Entwurmung deines Hundes gemäß den Empfehlungen des Tierarztes auf dem aktuellen Stand, um Parasitenbefall zu verhindern.

Stressreduzierung

Reduziere Stressfaktoren für deinen Hund. Stress kann Auswirkungen auf den Verdauungstrakt haben. Achte auf ausreichende Bewegung und Spielzeit.

Hygiene

Eine gute Hygiene hilft dabei, Infektionen mit Krankheiten und Parasiten zu vermeiden, die Durchfall verursachen können.

Darmflora Aufbau

Unser Happy Tummy Nahrungsergänzungsmittel wurde speziell dafür entwickelt, um die Darmgesundheit von Hunden zu fördern. Die enthaltenen probiotischen Bakterien unterstützen eine gesunde Darmflora, verbessern die Verdauung und können dabei helfen, langfristig Durchfallprobleme zu reduzieren.

Wann sollte der Tierarzt aufgesucht werden?

Schwerer oder anhaltender Durchfall: Wenn der Durchfall deines Hundes schwerwiegend ist, anhält oder sich verschlimmert, ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Insbesondere dann, wenn der Durchfall von anderen Symptomen begleitet wird wie Erbrechen, Blut im Stuhl, Bauchschmerzen oder Dehydration.

Veränderungen im Verhalten: Jede Veränderung im normalen Verhalten deines Hundes in Verbindung mit Durchfall sollte beachtet werden. Wenn dein Hund lethargisch ist, keinen Appetit hat, ungewöhnliches Verhalten zeigt oder Schmerzen äußert, ist ein Tierarztbesuch wichtig.

Wiederholter Durchfall: Wenn dein Hund häufiger oder wiederholt Durchfall hat, kann dies auf eine zugrunde liegende Gesundheitsstörung oder ein ernsteres Problem hinweisen, das untersucht werden sollte.

Dehydration: Wenn dein Hund Anzeichen von Dehydration zeigt – dazu gehören trockene Zunge, eingefallene Augen, übermäßiger Durst oder wenig Urinproduktion – ist eine sofortige tierärztliche Untersuchung notwendig.

Verdacht auf Vergiftung: Wenn du den Verdacht hast, dass dein Hund etwas Giftiges gefressen haben könnte, ist schnelles Handeln erforderlich. Vergiftung kann zu schwerwiegenden Problemen wie Durchfall führen und erfordert sofortige tierärztliche Hilfe.

Gesundheitliche Vorgeschichte: Hunde mit bestehenden gesundheitlichen Problemen oder ältere Hunde sollten bei Durchfall eher einem Tierarzt vorgestellt werden, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Fazit

Durchfall bei Hunden kann viele Ursachen haben, und die Behandlung hängt von der individuellen Situation des Hundes ab. Hausmittel können bei akutem Durchfall helfen, aber um langfristig die Darmgesundheit zu fördern, können Probiotika-Nahrungsergänzungsmittel eine effektive Lösung sein. Die Konsultation eines Tierarztes ist immer ratsam, um ernsthafte Probleme auszuschließen und die bestmögliche Behandlung für deinen Hund zu gewährleisten.

*so lange der Vorrat reicht

Unser Probiotika-Mix für Hunde stärkt die Darmflora und können dadurch Pfotenlecken lindern.